Goldparmäne – Winterapfel

Synonyme: ‚Wintergoldparmäne‘, ‚Golden Winter Permain‘, ‚ Permain dorée‘, ‚King of Pippins‘, ‚Reine des Reinettes‘, ‚Englische Wintergoldparmäne‘

Womöglich um 1700 in Frankreich enstanden, ist die ‚Goldparmäne‘ einer der Wertvollsten Reinetten überhaupt. Ihre hervorragende Eigenschaft als Pollenspender für fast alle Sorten macht Sie so wertvoll für jeden Liebhaber alter Apfelsorten. Geschmacklich zu Verachten ist dieser Apfel ebenso wenig. Nach Deutschland gelang diese Sorte erst Anfang des 19. Jahrhunderts über England. Und wurde 1853 zum Anbau empfohlen.


Aussehen und Geschmack
rundliche mittelgroße bis sehr große Früchte, offene und flache Kelchgrube, gelbgrünlich mit rötlicher Deckfarbe, leicht süßsäuerlich, Edelrenettenartig gewürzt, leicht weinig, glatte glänzende Schale, wenig meist feine braune Punkte, hellgelbliches saftiges leicht mürbes Fruchtfleisch,

Reife
Pflückreife Ab Mitte September, Genussreife ab Mitte Oktober bis Februar

Verwendung
für Selbstversorger, Lagerung, für alle Baumformen geeignet, Streuobst, Verarbeitung zu Most und Mus geeignet

Wuchs
Mittelgroßer Baum, breit eiförmige Krone, bildet schnell kurzes Fruchtholz


Befruchtersorten
‚Alkemene‘, ‚James Grieve‘, ‚Weißer Kalrapfel‘, ‚Carola‘, ‚Idared‘, ‚Golden Delicious‘, ‚Baumanns Renette‘, ‚Goldrenette Freiherr von Berlepsch‘

Kommentare sind geschlossen.