Schöner von Wiltshire

Synonyme: ‚Weiße Wachsrenette‘, ‚Wiltshire‘, ‚Schöner aus Wiltshire‘, ‚Wiltshire Beauty‘

Diese Sorte wurde um 1800 aus einem Samen gezogen und später durch Herr Standish in Wiltshire, England, entdeckt. Um 1880 wurde sie zum ersten mal schriftlich erwähnt. Durch F. X. Silbereisen wurde sie ab 1920 als Wachsrenette in Niederbayern verbreitet, bevor sie 1930 durch den Leiter des Institut für Obstbau Weihenstephan als ‚Schöner von Wiltshire‘ bestimmt wurde. Seither wurde sie unter dem Namen verbreitet.


Aussehen und Geschmack
grünlich gelbe Grundfarbe, Deckfarbe sehr wenig, leicht rot gepunktet, Schale ist glatt und leicht wachsig, glänzend, ungleichförmig gebaut, große Frucht, gelblich weißes Fruchtfleisch, saftig, süß, zart würzig

Reife
plückreif ab Mitte Oktober, genussreif von November bis März

Verwendung
Wirtschaftsapfel, Streuobstwiesen, gute Lagereigenschaften, Tafelapfel

Wuchs
stark bis mittelstark, überhängende Krone, sehr Gesund, und widerstandsfähig gegen Schorf, sehr frosthart


Befruchtersorten
‚Landsberger Renette‘, ‚Danziger Kantapfel‘, ‚Berner Rosenapfe‘

Kommentare sind geschlossen.